Fußball einfach erklärt

Fußball einfach erklärt

Was ist Fußball für eine Sportart?

Bei der Ballsportart Fußball, treten zwei Mannschaften in einem Wettkampf über normalerweise zweimal 45 Minuten (zuzüglich Nachspielzeit und eventuelle Verlängerung und/oder Elfmeterschießen) gegeneinander an. Das Ziel dabei ist mehr Tore zu erzielen als der Gegner. Üblicherweise besteht eine Mannschaft aus zehn Feldspielern und einem Torwart (insgesamt 11 Spieler).

Die Berührung des Balles ist mit vielen Körperteilen erlaubt – Ausnahme bilden Arme und Hände. Vorwiegend wird der Ball mit dem Fuß bewegt und getreten. Der Torwart ist der einzige Spieler, der den Ball mit der Hand spielen darf – allerdings nur innerhalb des eigenen Strafraums. Eine weitere Ausnahme bildet der Einwurf, wo alle Feldspieler ebenfalls den Ball mit der Hand wieder ins Spielfeld werfen dürfen.

Warum ist Fußball auf der Welt so beliebt?

Fußball gehört zu den beliebtesten Sportarten auf der Welt. Dies beruht vor allem auf den Aspekt der Einfachheit. Die Mittel, die für den Fußball aufgewendet werden müssen sind gering. Im Grunde braucht es nur die folgenden Dinge:

  • einen Ball
  • zwei Tore (Abgrenzung von zwei Punkten, zwischen denen der Ball durchgespielt werden muss, um ein Tor zu erzielen)
  • Möglichkeit zur Unterscheidung der Mannschaften (z. B. in Form von Trikots, Leibchen oder Ähnlichem)
  • evtl. Fußballschuhe

Wobei Fußballschuhe nicht zwingend notwendig sind, da Fußball auch Barfuß gespielt werden kann. Für Neulinge und Zuschauer ist dieser Sport einfach zu verstehen, da vergleichsweise zu anderen Sportarten weniger Tore fallen. Das erhöht nicht nur den Wert eines Tores, sondern macht die Spiele auch viel spannender.

Allerdings wird der Profisport in der heutigen Zeit, durch zunehmenden Regeländerungen (z. B. Abseitsregel oder Einführung vom Videobeweis) etwas komplizierter für den Zuschauer.

Die Entstehung des Fußballs

Der Fußball hat in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Großbritannien seinen Ursprung gefunden. In den 1880er und 1990er Jahren breitete er sich in Europa und auf anderen Kontinenten ebenfalls aus. Die Spitzenklubs jedoch, entwickelten sich hauptsächlich in großen Städten. Hier war die Infrastruktur besser, denn durch die große Beliebtheit des Fußballs wurden immer größere Stadien, Trainingsplätze oder Hotels gebaut. Die Anforderungen an Fußballern und Trainingsbedingungen stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an.

Fußball ist mittlerweile die weltweit beliebteste Mannschaftssportart.