Cholesterin

Cholesterin

Was ist Cholesterin?

Cholesterin oder auch Cholesterol kommt praktisch in allen tierischen Zellen vor. Es ist ein natürliches Fett (Lipid), das zum größten Teil vom Körper selbst hergestellt wird. Der meiste Anteil wird in der Leber erzeugt, aber auch im Darm wird Cholesterin produziert. Der restliche Teil wird durch Nahrungsmittel aufgenommen.

Oft verbindet man mit dem Begriff Cholesterin etwas Negatives. Dabei spielt es im Organismus eine wichtige Rolle. Cholesterin ist verantwortlich für den Aufbau der Zellmembran und ist reichlich vorhanden in Gehirn, Nerven und Blut.

 

Hoher Cholesterinspiegel

Wird ein hoher Cholesterinwert festgestellt, kann dies viele Ursachen haben. Der Fachbegriff nennt sich „Hypercholesterinämie„. Stoffelwechselerkrankungen wie Diabetes oder eine Unterfunktion der Schilddrüse können eine mögliche Ursache sein. Auch der übermäßige Konsum von Alkohol kann eine Rolle für Hypercholesterinämie spielen.

Doch eine andere sehr häufige Ursache für einen erhöhten Cholesterinspiegel ist eine ungesunde Lebensführung. Begünstigt wird diese durch fettreiche Ernährung mit ungesunden Fetten. Hinzu kommt dann in vielen Fällen noch Bewegungsmangel. Die Folge daraus kann Arteriosklerose, Herzinfarkt oder ein Schlaganfall sein.

 

Cholesterinwert senken – Sport und Ernährung

Um positive Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel zu nehmen, sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten. Hierzu sollten vor allem frisches Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte runden die täglichen Speisen ab.

Bei einem hohen Cholesterinwert können folgende Produkte auf dem Speiseplan stehen:

  • Obst: Äpfel
  • Gemüse: Salat, Brokkoli,Möhren, Tomaten, Zucchini
  • Fleisch & Fisch: Hühnchen & Pute ohne Haut, Lachs
  • Getreide: Vollkorn
  • Hülsenfrüchte: Erbsen, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Soja

Zusätzlich zur Ernährung ist Sport, bzw. Bewegung dringend zu empfehlen. Vor allem bei starkem Übergewicht, besteht die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Du musst nicht zwingend Joggen gehen oder dich überanstrengen: Jeden Tag ein bisschen Bewegung neben der richtigen Ernährung hilft den Cholesterinwert zu senken.